Verpackungsgesetz: Zentrale Stelle Verpackungsregister zieht positive Zwischenbilanz

[Logistik heute]

Zehn Monate nach Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes am 1. Januar 2019 zieht die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) eine erste positive Zwischenbilanz. Trotz des hohen Zeitdrucks seit Veröffentlichung des Gesetzes im Juli 2017 habe die Stiftung mit Sitz in Osnabrück alle Meilensteine planmäßig erreicht – zuletzt mit der Veröffentlichung des Mindeststandards zur Bemessung des recyclinggerechten Designs von Verpackungen zum 1. September 2019. Das gab die ZSVR am 29. Oktober in Berlin bekannt.

So bedeute etwa die Anzahl der Registrierungen im Verpackungsregister LUCID mit rund 170.000 in etwa eine Verdreifachung der Unternehmen, die sich im Vergleich zum Jahr 2016 produktverantwortlich verhalten. Auch der Grad der Systembeteiligung sei bei den Materialgruppen Papier/ Pappe/ Karton (PKK) sowie Glas bereits deutlich gestiegen.